BMW E28 Nachrüstungen: Check-Control | Intensivreinigungsanlage | eSchiebedach
E28 Nachrüstung Intensivreinigung
         
 
Benötigte Teile:
Steuergerät
61.31.1.369.829
67,98
 
T-Stück
61.66.1.355.939
0,73
 
T-Stück
61.66.1.355.939
0,73
 
Ventil
??.??.?.???.???
??,??
 
Waschwasserbehälter
61.66.1.368.593
24,36
 
(für Diesel)
61.66.1.377.795
80,30
 
Lenkstockhebel
61.31.1.377.976
57,19
 
Schlauch
61.66.1.357.388
2,90/m
 
     
 
Benötigtes Werkzeug:
Kreuzschraubenzieher
   
 
Kabelbinder
   
 
   
 
   
 
r
   
 
   
 
Benötigte Zeit:
ca. 1/2 Stunden
   
 
     
 
Beschreibung:
     
 

Vorwort: Ab Werk wurde die Intensivreinigung nur mit Scheinwerfer-WiWa im Paket angeboten. Trotzdem ist sie ein eigenständiges System, was theorethisch auch einzeln nachgerüstet werden kann. Diese Beschreibung ist allerdings als Vervollständigung der Original-EBA für Scheinwerfer WiWa und Intensivreinigung gedacht. Insofern ist die Teileliste oben auch eher theoretischer Natur.

Startpunkt ist: neuer Behälter ist eingebaut, Lankstockhebel ist eingebaut (alles beschrieben in der BMW-EBA für Scheinwerfer-WiWa)

Erstmal wird die Motorhaubenverkleidung abgebaut. Vorsicht mit den halbseidenen Plastikschrauben. Am Besten ca. 1cm. herrausdrehen und dann mit Fassung herrausziehen.

Zur Funktion der Intensivreinigung: Nach dem Drücken der Taste am Lenkstockhebel soll erst ein recht aggressiver Scheibenreiniger verteilt werden, dannach wird für eine definierte Zeit normales Waschwasser nachgepumpt. Dabei wischen die Wischer selbsttätig. Der Zyklus endet nach ca. 5sec.

Der Intensivreiniger wird kurz vor dem Verteilerventil eingespeist.Hier rot eingekreist (noch ohne Modifikation).

Das heisst ein Schlauch muss bis in die Motorhaube verlegt werden. Beginnen sollte man am Intensivreinigerbehälter (1.). Von dort aus gehts zur Pumpe (rotes "X") und weiter unter dem Behälter durch (von 2. zu 3.). Bei 3. sitzt ein T-Stück (siehe nächstes Bild)

Das T-Stück (1.) zweigt in den Intensivbehälter von oben ein (2.), aus dem wir gerade gekommen sind. So wird Überdruck von dem möglicherweise schäumenden Intensivreiniger abgebaut und auch Reiniger durch Rückführung gespart. (3. ist der Schlauch vom normalen Waschwasser)

Vom T-Stück gehts weiter in die Motorhaube entlang des anderen Schlauches.
In der Motorhaube hab ich es dann so gelöst.
1. = Schlauch vom normalen Waschwasser.
2. = neuverlegter Intensivreinigungsschlauch
3. = Schlauch zur rechten Spritzdüse
4. = Schlauch zur linken Spritzdüse
5. = Verteilerventil

6. = Rückschlagventil

Zu Nummero 6 noch eine Anmerkung. Ich habe leider nicht die Teilenummer. Aufgedruckt ist leider nur VDO. Das Problem des Rückschlagventils ist, es darf nicht druckfrei schliessen, wie z.B. die Ventile hinter den Scheinwerferwaschdüsen. Die druckfreien haben ein kleines Entlüftungsloch. Wenn nun normales Waschwasser nachgepumpt wird, kommt es in hohem Bogen aus dem Ventilloch herraus -> ungünstig.
Lässt man das Ventil ganz weg, pumpt man sich den normalen Reiniger in den Intensivbehälter, der sofort überläuft. Ebenfalls ungünstig.

Vom richtigen Ventil hab ich weiter unten noch ein Detailfoto.

Nun noch der elektrische Teil: Steuergerät (Roter Kreis) austauschen.Das Steuergerät mit Intensivreinigung ist an zwei zusätzlichen Füsschen zu erkennen.

Der Impuls für die Intensivpumpe kommt hier an.
1. = Fernscheinwerfer rechts
2. = Motor Scheinwerfer-WiWa rechts
3. = Steckverbindung Intensiv
4. = Steckverbindung Scheinwerfer-WiWa rechts

Die Nummer drei ist vorverlegt und hat zwei Aufgaben:
a) Licht an/aus (für Scheinwerfer-WiWa)
b) Taste Intensiv gedrückt
c) Impulsdauer
für normale Waschpumpe be gedrückter Intensivtaste

Hier müsste mann also bei Nachrüstung von Intensiv ohne Scheinwerfer-WiWa das PumpenSignal abgreifen. Ansonsten einfach weiter nach EBA verfahren.

Das wars dann auch schon.

Hier nochmal Detailfotos von dem Rückschlagventil. Vielleicht weiß jemand die Teilenummer.

Noch genauer.....


Noch eine Anmerkung: Wenn man einen Aktivkohlefilter (wie ich) verbaut hat, bekommt man Probleme, den grösseren Scheibenwaschwasserbehälter unterzubringen. Ich musste den Filter Abschrauben und tiefer wieder einsetzen. Wer mal ein Detailfoto hat, wie es Original gelöst ist, bitte mail oder im Forum posten.

Für Fragen und Berichtigungen: mail*at*fabianwill.de

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Und wenn Kommas fehlen: Die hier bitte einsetzen ,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,